· 

Hindernisse überwinden

Wir Menschen sind dafür geschaffen, um uns den unterschiedlichsten Herausforderung des Lebens zu stellen.  Davon bin ich überzeugt. Warum? Weil es natürlich ist. Wir wissen, dass es immer mal wieder einen Hügel zu erklimmen oder eine Hürde zu überwinden gibt, daher ist der beste Plan, offen und vertrauensvoll der Welt zu begegnen. Dann, so habe ich immer wieder festgestellt, bei meinen Klienten, bei Freunden und natürlich bei mir selbst auch, stellen sich die kreativen Lösungen wie von selbst ein. Der erste Schritt hierfür ist, Hindernisse als Wachstumschancen zu betrachten. Der Aufbau dieser Fähigkeiten schafft Resilienz als auch Kreativität und bringt uns dann auf die nächste Stufe. Sobald wir Menschen diese Fähigkeiten verfeinert haben, werden wir unerschütterlich. Auch Du. 

Es kommt auf die Einstellung an

Das Leben kann, gelinde gesagt, ziemlich herausfordernd sein. Die innere Einstellung ist  dabei alles, wenn es darauf ankommt, wie man zum Beispiel auf Krisen reagiert. Denn schlussendlich kann keiner das, was auf ihn oder sie zukommt, aufhalten. Doch eines kann man ändern, nämlich die Sicht auf die Situation. Wir alle haben Situationen, die uns herausfordern, denn das ist das Leben. Vor diesem Hintergrund müssen wir uns fragen, wie wir diese Barrieren überwinden und sinnvoll nutzen können, anstatt sie immer nur als Hindernis zu sehen. Das ist oft nicht so einfach. Denn manchmal scheint es, als würde sich das Universum gegen uns verschworen haben. Aber, aus meiner Erfahrung, ist das Überwinden von Barrieren am Ende immer nur eine Frage der Perspektive gewesen, weil die Einstellung oder der Geisteszustand einer Person viel damit zu tun hat, wie sie die Dinge betrachtet. 

 

Reframing

helfen kann, die Dinge ein wenig anders zu betrachten. Man kann die Dinge, die passieren meist nicht ändern, aber wir können darauf Einfluss nehmen, wie wir diese beurteilen und wie wir darauf reagieren. Denn dies ist ausschlaggebend wie hoch unser Stresspegel ausschlägt. Wenn es in meiner Coachingpraxis zum Beispiel darum geht, Menschen zu begleiten, die ihre Berufung leben möchten, geht es auch darum, dass sie ihre Hindernisse in Chancen verwandeln, oder ihren Schmerz, der vielleicht aus einer tiefen Enttäuschung entstanden ist,  in Kraft zu verwandeln. Schauen wir uns ein Beispiel an. Angenommen, jemand verliert seinen Job oder kann aus irgendeinem Grund nicht arbeiten. Das mag zunächst schrecklich erscheinen, aber es ist doch auch so, dass die Arbeit einer Person diese nicht definiert. Wie würde eine Coachin nun den Klienten unterstützen mit diesem Konzept? Sie würde dem Klienten helfen, seine Perspektive zu ändern und die Situation als einen maskierten Segen zu sehen. Mit anderen Worten, könnte man zum Beispiel fragen, „was wäre, wenn sie für etwas viel Besseres bestimmt wären? Was wäre, wenn sie für einen viel besseren Job oder einen tieferen Zweck bestimmt wären?“  Als Coachin könnte man  dabei helfen, dies als eine unglaubliche Chance und eine Gelegenheit für den Coachee zu sehen und sich neu zu definieren, neu zu erfinden. Aber selbst wenn man keine Coachin zur Seite hat, ist es hilfreich, sich diesen Fragen zu stellen, wenn man sich in solch einer belastenden Situation  wiederfindet.

 

Man wächst außerhalb der Komfortzone

Hin und wieder werden wir aus einem bestimmten Grund aus unserer Komfortzone gedrängt oder vielmehr gestoßen, und diese Gründe können zunächst verborgen bleiben. Vielleicht sollten wir für eine Sache kämpfen oder anderen Menschen durch schwierige Zeiten helfen. Wir wissen nie, was hinter der nächsten Ecke ist, und wir sollten immer daran denken, dass wir stets am richtigen Ort zur richten Zeit sind. Denn jeder und jede von uns ist einzigartig.  Unsere ‚Kämpfe' geben uns Charakter. Unsere ‚Kämpfe' geben uns Kraft, Hoffnung und Hartnäckigkeit und unsere ‚Kämpfe' helfen uns auch, als Person zu wachsen. Es wird immer Dinge geben, die unseren Fortschritt behindern. Wir können entweder als leidende Person durchs Leben gehen, die alles fürchtet, oder wir können die Straßensperren als Chance sehen, Neuland zu erobern. 

Sich Zeit zu nehmen, um sich von der Situation zurückzuziehen, ist manchmal alles, was jemand braucht, um ein völlig neues Licht auf die Dinge zu werfen. Die Wege, auf denen wir unterwegs sind, sind oft sehr krumm und steinig. Diejenigen, die bestimmten Hindernissen aus dem Weg gehen, um den einfacheren Weg zu beschreiten, stellen nicht selten fest, dass ihnen jene Hindernisse, die sie umgehen wollten, irgendwann auf unterschiedliche Weise präsentiert werden. Es gibt Herausforderungen, die für uns gedacht sind, und wenn wir diese ignorieren, zeigen sie sich später vielleicht noch viel stärker, sie erscheinen dann sogar noch gewaltiger. Ich bin davon überzeugt, dass wir alle auf diese Erde gekommen sind, um zu lernen, und wir können nicht lernen, wenn wir keine Möglichkeiten dazu haben. Herausforderungen, manche nennen diese auch schwierige Situationen oder Probleme, sind diese Lerngelegenheiten. Nicht selten müssen wir in unserem Leben an einen Punkt kommen, an dem wir uns entscheiden, das Beste aus einer ‚schlechten‘ Situation zu machen. Wir können uns entscheiden, schlechte Situationen mit neuen Augen zu betrachten und den darin verborgenen Segen zu entdecken, oder wir können auch einfach die Hoffnung aufgeben, den Kopf hängen lassen, oder in einen erbitterten Kampf einsteigen, der uns immer mehr Kräfte entzieht. 

 

 

Irgendwann heißt es 'Kontrolle loslassen'

 Als Coach hilfst du mitunter auch Menschen, dass sie ihre eigene Seele berühren, erfahren und erkennen als auch an einen Ort des Friedens, der Stille und der Gelassenheit zu gelangen. In diesem Zusammenhang begegnet es mir als Coachin oft wie ein ganz natürliches ‚Wunder‘, dass Menschen erkennen, dass sie, was auch immer passiert, von der Schöpfung, der Quelle, oder Gott, je nachdem wie die Menschen diese Quelle nennen, geführt werden. Jedes Hindernis ist eine weitere erstaunliche Gelegenheit, um zu wachsen. Jedes. Und das will ich außerdem noch gesagt haben, denn auch das ist fast schon ein Naturgesetz: Irgendwann müssen wir die Kontrolle aufgeben und dem Schicksal das Steuer überlassen, hoffnungsvoll und zuversichtlich, wenn wir ein gutes Leben leben möchten.

 

Das Leben - eine Reise

Das Leben soll eine erstaunliche, unglaubliche Reise voller Hoffnung und Liebe sein.  Ja manchmal ist es auch eine schmerzliche Reise, in der wir unsere Erfahrungen sammeln. Niemand hat jemals gesagt, dass es einfach sein wird. Wir alle werden jeden Tag mit irgendeiner Art von Hindernis konfrontiert, und wir tragen alle Ressourcen in uns, dass wir uns entweder mit oder ohne Coach, in diesen schwierigen Gewässern zurechtzufinden. Egal an welchem Punkt Du gerade bist, Du hast alles, was Du brauchst. Vielleicht brauchst Du nur etwas Zeit, um es zu erkennen.

 

Namasté

©Martina M. Schuster

Bildquelle: Canva Pro

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zugang SchülerInnen

Interne Terminebuchung für SchülerInnen

Newsletter

Sie möchten Smart & Mindful Living und Working abonnieren? Wunderbar. Zum Anmelden auf das Bild klicken oder hier.




Boxofhappiness ist der Verlage der ConAquila GmbH
Verlag der ConAquila Akademie

RSS Feed der Blogartikel von Martina M. Schuster
RSS Feed der Blogartikel von Martina M. Schuster
Individual Coaching, Life und Business Coaching, Mentoring, Training von Martina M. Schuster
Hier geht's zu den Individualangeboten von Martina M. Schuster

Sound Healer Kurse von Martina M. Schuster
Stimmentfaltungskurse

Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie


Mitglied der Deutschen Musiktherapie Gesellschaft
Mitglied der Deutschen Musiktherapie Gesellschaft